Login

 
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!. Gestalte diese Seite mit und passe das Seitenlayout Deinen Wünschen an
 

Infos

 

 

Vermisst

 

 

  Ebay, Echtfell und kein Ende in Sicht!!!

 

Liebe Tierfreunde, Sie erinnern sich sicherlich an das Tigerfell, welches von Ebay nicht gel?scht wurde und immer noch unter http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6579904150&ssPageName=ADME:B:SS:DE:1
zu erreichen ist...



Es ist mehr als erschreckend, wie sich diese Mitglied herauszureden versucht. Es tut fast so, als w?re es der dicke Artensch?tzer und w?rde mit dem Verkauf noch etwas gutes tun. Ganz unten k?nnen SIe sein Antwortmail einsehen, welches er einem Tierfreund zuschickte.

Wenn Sie m?gen, k?nnen Sie unteren Text als Muster verwenden, auch f?r sp?tere Zeiten, sollte sich mal wieder ein Verk?ufer mit derartigen Ausreden reinreden wollen.

Wenn Sie eine M?glichkeit sehen, diesem Mitglied mein unteres Schreiben direkt zuzusenden bzw. eine Mailadresse von ihm haben, die Sie mir zuschicken k?nnten, w?rde ich mich ?ber Ihre Hilfe freuen.
Ich selber habe nur die M?glichkeit eine Frage bzgl. des Artikels zu stellen, wobei die Zeichenzahl dort auf 1000 begrenzt ist, so da? ich mein Schreiben St?ckchenweise schicken mu?.

Liebe Gr??e

Helmut Rentsch

Guten Tag, ich bekam dieses Schreiben liebensw?rdiger Weise von einem Tierfreund zugestellt.

Es ist wirklich toll, wie Sie sich bem?hen, den Verkauf des Tigerfells zu rechtfertigen.
Dazu ein paar Einw?rfe von mir in Ihrem Text:

?"Hallo und vielen dank f?r Ihr Interesse, aber Sie sollten das etwas differenzierter betrachten. Die Menschheit hat sich an der Tierwelt Massiv vergangen, die Fehler der Vergangenheit k?nnen wir nie wieder gut machen.
In der Vergangenheit wohl nicht - aber den Markt auch Heutzutage noch zu beliefern ist ebenso verwerflich, weil es unweigerlich dazu f?hrt, da? der Handel mit diesen Produkten nie aufh?ren wird.
?
Aber, was wollen Sie? nicht mehr davon reden was Menschen aus , Profitgier, Hass, T?tungs- und Jagdfreude diesen Tieren zugef?gt haben ?. Also Totschweigen?, alles verstecken was es an Vergangenheit gibt, alles in dem M?ll es ist ja nichts geschehen, so als ob es den Nationalsozialismus und die Verbrechen nie gegeben hat.
Gut da? Sie den Nationalsozialismus erw?hnen. Danach m?sste es auch weiterhin erlaubt sein, Lampenschirme aus Menschenhaut zu verkaufen. Schliesslich k?nnen wir Ihrer Argumentation zur Folge die Fehler der Vergangenheit? eh nie wieder gut machen, richtig?
Seit Einf?hrung des WA- Artenschutzgesetzes ist nachweislich kein in diesem Gesetz gesch?tztes Tier mehr ausgestorben.
Das ist von grundauf falsch! Das Artensterben war nie so gro? wie Heutzutage.
Was meinen Sie warum es die rote Liste der stakr gef?hrdeten Tier- und Pflanzenarten gibt?
Vielleicht weil die Best?nde schon so wiet gesunken sind, da? es eh mehr als fraglich ist, ob man sie ?berhaupt noch erhalten kann, weil schlichtweg die Genvielfalt verloren ist?
Auch werden in Zukunft diverse weitere Tierarten aussterben, weil der Handel einfach nicht enden will und es immer wieder Schlupfl?cher gibt, die nicht ohne Grund ins WA eingef?gt wurden. Es gibt praktisch gesehen ?berhaupt keinen Artenschutz. Normaler Weise m?sste das WA der Richtigkeit halber Washigtoner Artvermarktungsabkommen heissen. Aber was tut man nicht alles, um die breite Masse zu blenden, nur um hintenrum mit noch h?heren Gewinnspannen lustig weiterzudealen, bis auch das letzte Tier von der Bildfl?che verschwunden ist.
Leider jedoch werden immer noch Tiere unn?tig abgeschlachtet.
Genau - und nicht zuletzt aus dem Grund, weil es immer noch Menschen gibt, die diesen Markt beliefern - Mit Produkten egal welchen Alters. Tigerfell bleibt Tigerfell, egal ob es einen Monat oder 100 Jahre alt ist.
dennoch: Alle Exemplare die au?erhalb von Europa z.b nach Deutschland nach 1976 eingef?hrt werden / wurden unterliegen automatische einem Vermarktungsverbot.
Ebenfalls falsch. Man kann so gut wie alles vermarkten, wenn man nur ?ber die n?tigen Beziehungen bzw. ?ber eine Menge Geld verf?gt, um derartige Artikel "legal" zu erwerben oder zusammenzuschiessen. Bestes Beispiel hierf?r die Huntingindustrie in S?dafrika, wo nicht zuletzt auch Tiger abgeknallt werden, die extra daf?r importiert werden - alles sch?n legal mit CITES-Papieren. Eigentlich sollten Sie davon wissen, wenn Sie doch sonst so gut informiert sind?
Damit ist ein Gro?teil der EU Verordnung umgesetzt worden.
Aber nart?rlich. Viele Verordnungen, die den Tieren ?berhaupt nichts genutzt haben, weil diese Verordnungen ausgerechnet von den Leuten mitverfasst werden, die damit ganz andere Dinge vorhaben.
?ber solche Dinge kann man trefflich diskutieren, nicht polarisiert die Menschen so wie die Tierwelt und den Artenschutz. Die Idee, das wenn ich nicht wei? das es den Artikel XY gibt auch automatisch das t?ten von diesen Tieren und der damit verbundene Wunsch eine Haut aus den Wunschgedanken der Menschen verschwindet ist im Prinzip nicht ganz unrichtig, aber unlogisch weil eben jeder , aber auch jeder Mensch auf diesem Planeten wei? das es solche Tierprodukte gibt. Wichtig ist den aktiven Tier-und Artenschutz zu verst?rken und die vorhandenen M?glichkeiten umzusetzen, aber wie wollen Sie das praktizieren ?
Vielleicht h?tten Sie das Fell einer Artenschutzausstellung zugute kommen lassen sollen. Ich gehe aber davon aus, da? Ihnen da? damit erwirtschaftete Geld wesentlich mehr am Herzen liegen d?rfte! Also tun Sie bitte nicht so, als w?ren Sie der Natur- und Artensch?tzer schlechthin.
Leute die sich wirklich f?r Artenschutz engagieren, haben wirklich besseres zu tun, als derartige Artikel auf den Markt zu werfen, nur da? vielleicht irgendwelche Perversen ihre Sexorgien darauf austoben, oder sich anderweitig damit profilieren.
wenn immer wieder Jagdquoten auch f?r Leoparden Freigegeben werden? oder wenn Kenia einen Antrag stellt, das der L?we von Anhang WA II in eine h?here Schutzstufe WA I ?bernommen werden soll von wichtigen Leuten abgelehnt worden ist.. das ist Politik.
Die Sie indirekt auch noch unterst?tzen, in dem Sie diesen Verkauf mit allen Mitteln zu verharmlosen versuchen?
Vielleicht sollten Sie nicht versuchen, Ihre Fehler mit denen anderer Gutzureden?
W?ssten Sie, welche Leute in der CITES sitzen, w?rden Sie sich ?ber derartige Entscheidungen nicht sonderlich wundern. Die denken im Prinzip genau so wie Sie. Letztendlich kommt es nur auf das erwirtschaftete Geld an!
Also ich will nicht unh?flich sein, aber sich auf alte Tierpr?parate einzuschie?en ist keine L?sung. Also die toten Tiere und die Vergangenheit nochmals t?ten? ist das die L?sung?
Vielleicht sollten Sie lieber einmal an die Zukunft der Tiere denken. Die wird garantiert nicht besser davon, wenn der eine das sein eigen nennt, was andere dann auch besitzen wollen.
Wenn sich Herr X ein dickes Auto kauft, wird der Nachbar versuchen ihm nachzueifern. Nicht anders sieht es mit exotischen Artikeln aus. Herr X bekommt das Teil noch "legal" ?ber Ebay, w?hrend Herr Y sich das gleiche Teil von einem Wilderer besorgt, der es ebenfalls bei Ebay eingestellt hat. Das ist leider die krasse Realit?t.

Und was werden wohl diejenigen Bieter machen, die Sie wohl nicht ohne Grund auf Ihrer Seite geheimhalten, (Von wegen Mitgliedsname wird nicht ver?ffentlicht) wenn sie nicht den Zuschlag erhalten?
Die werden das n?chste Mal noch ein bisschen gieriger sein, noch h?her bieten - auch wenn es sich um ein gewildertes Produkt von sonstwoher handelt!

Aber macht ja nichts - Hauptsache Sie haben gut daran verdient. In sofern h?tten Sie sich Ihre Erkl?rungsversuche, die bei einigen Leuten sogar den Eindruck erwecken k?nnten, da? Sie im Artenschuitz t?tig sind, gerne ersparen k?nnen.

Wissen Sie was? Ich besch?ftige mich intensiv mit Tigern und habe sie mittlerweile genau so gern wie Menschen. Dementsprechend w?rde ich nie mit ihren Teilen handeln, ebensowenig wie ich K?rperteile von meinen Angeh?rigen bei Ebay verramschen w?rde. Was Sie hier tun, tut nicht nur mir verdammt weh!
?

H. Rentsch

Hier f?r Sie das Originalschreiben des Verk?ufers, welches Sie vielleicht in ?hnlicher Form zugeschickt bekommen haben, sollten Sie ihm gegen?ber Ihren Unmut ge?u?ert haben:

"Hallo und vielen dank f?r Ihr Interesse, aber Sie sollten das etwas differenzierter betrachten. Die Menschheit hat sich an der Tierwelt Massiv vergangen, die Fehler der Vergangenheit k?nnen wir nie wieder gut machen.

Aber, was wollen Sie? nicht mehr davon reden was Menschen aus , Profitgier, Hass, T?tungs- und Jagdfreude diesen Tieren zugef?gt haben ?. Also Totschweigen?, alles verstecken was es an Vergangenheit gibt, alles in dem M?ll es ist ja nichts geschehen, so als ob es den Nationalsozialismus und die Verbrechen nie gegeben hat.

Seit Einf?hrung des WA- Artenschutzgesetzes ist nachweislich kein in diesem Gesetz gesch?tztes Tier mehr ausgestorben.
Leider jedoch werden immer noch Tiere unn?tig abgeschlachtet.
dennoch: Alle Exemplare die au?erhalb von Europa z.b nach Deutschland nach 1976 eingef?hrt werden / wurden unterliegen automatische einem Vermarktungsverbot.
Damit ist ein Gro?teil der EU Verordnung umgesetzt worden.
?ber solche Dinge kann man trefflich diskutieren, nicht polarisiert die Menschen so wie die Tierwelt und den Artenschutz. Die Idee, das wenn ich nicht wei? das es den Artikel XY gibt auch automatisch das t?ten von diesen Tieren und der damit verbundene Wunsch eine Haut aus den Wunschgedanken der Menschen verschwindet ist im Prinzip nicht ganz unrichtig, aber unlogisch weil eben jeder , aber auch jeder Mensch auf diesem Planeten wei? das es solche Tierprodukte gibt. Wichtig ist den aktiven Tier-und Artenschutz zu verst?rken und die vorhandenen M?glichkeiten umzusetzen, aber wie wollen Sie das praktizieren ?
wenn immer wieder Jagdquoten auch f?r Leoparden Freigegeben werden? oder wenn Kenia einen Antrag stellt, das der L?we von Anhang WA II in eine h?here Schutzstufe WA I ?bernommen werden soll von wichtigen Leuten abgelehnt worden ist.. das ist Politik.
Also ich will nicht unh?flich sein, aber sich auf alte Tierpr?parate einzuschie?en ist keine L?sung. Also die toten Tiere und die Vergangenheit nochmals t?ten? ist das die L?sung?
Danke "
?
?
?

 
 
  Geschrieben am Friday, 25.November. @ 10:18:06 CET von Lozen  ::   

 

Verwandte Links

  · Mehr zu dem Thema News
· Nachrichten von Lozen


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema News:
?J?ger erlegt Katze einer ihm bekannten Familie?

 

Artikel Bewertung

 
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent


 

Einstellungen

 
Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden
 

 
 
"Login" | Anmelden/Neuanmeldung | 1 Kommentar
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
 
 

Re: Ebay, Echtfell und kein Ende in Sicht!!! (Punkte: 1)
von Lozen (eileen@spiritgarden.de) am Friday, 25.November. @ 11:41:22 CET
(Userinfo | Artikel schicken) http://www.spiritgarden.de
Nachdem ich mir das Angebot durchgelesen habe, habe ich dem Anbieter folgendes geschrieben:

Artikel: Tigerfell - Bengal Tiger Skin Rug-By Rowland Ward Ltd. (6579904150)
Diese Nachricht wurde gesendet, w?hrend das Angebot noch aktiv war.
isabo_95 ist ein potenzieller K?ufer.



Es ist trotz ihrer sch?nen Ausf?hrung und der Rechtfertigungsfersuche ein wirklich ekeliger Anblick diese Tierleiche von einem einst so wundersch?nen Tier, da liegen zu sehen. Die perversion der Menschen kennt keine Grenzen und das gilt f?r Verk?ufer und K?ufer gleicherma?en!!!

Ich hoffe Sie haben nicht vergessen, sich f?r ihre super Rechtfertigung selber auf die Schulter zu klopfen.

Angewiederte Gr??e
Eileen Jesiek
(Stimmen der Tiere e.V.






Angaben zum Angebot


Artikelbezeichnung: Tigerfell - Bengal Tiger Skin Rug-By Rowland Ward Ltd.
Artikelnummer: 6579904150
Angebotsende: 26.11.05 21:54:20 MEZ




Artikelbeschreibung aufrufen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6579904150&sspagename=ADME:B:AAQ:DE:1




[ Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden ]