Osterfeuer k?nnen f?r Tiere zum Scheiterhaufen werden
Datum: Wednesday, 19.March. @ 20:28:43 CET
Thema:


Osterfeuer bringen viele Tiere in Lebensgefahr. Zahlreiche Arten nutzten die Reisighaufen, die Gartenbesitzer, Vereine und Gemeinden schon lange vor Ostern f?r das traditionelle Feuer aufschichteten, als Unterschlupf oder sogar als Brutm?glichkeit, warnt der Naturschutzbund (NABU) Hamburg. Doch dies k?nne f?r Igel, Spitzm?use, Amphibien, Zaunk?nig oder Rotkehlchen t?dlich enden, da sie nicht rechtzeitig fliehen k?nnten.

Hamburg (ddp). Osterfeuer bringen viele Tiere in Lebensgefahr. Zahlreiche Arten nutzten die Reisighaufen, die Gartenbesitzer, Vereine und Gemeinden schon lange vor Ostern f?r das traditionelle Feuer aufschichteten, als Unterschlupf oder sogar als Brutm?glichkeit, warnt der Naturschutzbund (NABU) Hamburg.?

Doch dies k?nne f?r Igel, Spitzm?use, Amphibien, Zaunk?nig oder Rotkehlchen t?dlich enden, da sie nicht rechtzeitig fliehen k?nnten.

Wer auf das Osterfeuer nicht verzichten m?chte, sollte deshalb entweder den Haufen erst unmittelbar vor dem Verbrennen aufschichten oder ihn zumindest vorher noch einmal vorsichtig umschichten, r?t der NABU. Damit h?tten die Tiere Gelegenheit, sich in Sicherheit zu bringen. ddp/esg/esc

Quelle







Dieser Artikel kommt von Stimmen der Tiere | TierRechte | Veganismus
http://stimmen-der-tiere.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://stimmen-der-tiere.de/modules.php?name=News&file=article&sid=388